Was tun bei Mottenbefall - Wenn der Teppich Löcher bekommt

Erste Hilfe bei Mottenbefall

Was passiert mit einem Mottenteppich


Oh Schreck, viele Motten fliegen durch Ihre Wohnung. Seien Sie sich sicher, der Schaden ist bereits vorhanden, jedoch werden Sie jetzt nicht panisch, aber handeln Sie schnell.

Erster Schritt ist suchen. Wo kommen die Viecher her. Grundsätzlich kann man sich auf die Suche nach Naturfaser machen. Also überall wo Kleidungsstücke, Teppiche oder andere Gegenstände aus Naturfasern sind, könnte man auch den Brutplatz der Mottenlarven antreffen.

Bei Teppichen ist es fast immer die Unterseite. Ergo, alle Teppiche umdrehen und auf der Unterseite nach Mottenlarven und Motteneier absuchen. Jetzt hilft erstmal absaugen, absaugen, absaugen. Besser ist noch, mit einer Bürste nachhelfen und absaugen. Entsorgen Sie unbedingt den Staubsaugerbeutel. Isolieren Sie den Teppich. Das können Sie vielleicht mit einer großen Plastiktüte oder einem Platiksack bewerkstelligen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, dass Sie einen Fachbetrieb wie uns beauftragen, sich um die Rettung des Teppich zu kümmern

Wenn Sie jetzt denken sollten, ach, dass bekomme ich alleine hin, Sie werden den Kampf gegen die Motte verlieren. Ihnen fehlen die Möglichkeiten, der Motte den Kampf anzusagen. Die Eier verkrallen sich nämlich im Knoten des Teppichs an den Sie nicht rankommen. Hier sind Sie einfach auf unsere fachliche Hilfe angewiesen.

Dennoch bleibt Ihnen noch eine weitere Aufgabe. Suchen Sie nach dem Ursprung der Motteninvasion. Das muss nicht unbedingt Ihr Teppich sein.

Hierzu kurz zwei Beispiele: In einer Masionettwohnung wurden Motten im Teppich gefunden. Die Quelle war ein Wollhausschuh in der oberen Etage. In einem anderem Fall lag der Ursprung des Befalls in einem schon sehr lange nicht mehr benutzten alten Klavier. Jetzt fragen Sie sich, Klavier? Jepp, die Hämmerchen eines Klaviers sind mit Filz, eine Naturfaser, versehen und wenn man nicht darauf spielt, wird so ein Klavier schnell zu einem kuscheligen und ruhigen Plätzchen.

Grundsätzlich kann man sagen, die Motte mag es ruhig, deshalb ist der beliebteste Brutplatz in einem Teppich, die Stelle an der z.B. eine Couch drauf steht und keiner drüberlaufen kann.

Wir können es kaum noch zählen, wie oft wir Teppiche abgeholt haben, die zum Teil unter einer Couch gelegen haben und genau an dieser Stelle einen Mottenbefall hatten.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen verständlichen Einblick in die Materie “Motte und ihre Folgen” geben konnten. Wir wünschen Ihnen vom Herzen einen mottenfreien Haushalt, jedoch legen wir Ihnen auch ans Herz Ihre Teppiche mit einem Mottenschutz zu versehen.

Verbinden Sie es doch gleich mit einer Teppichwäsche und gönnen Sie sich und Ihrem Teppich etwas Gutes. Ein Anruf genügt und wir schicken Ihren Teppich zur “Kur”.


Wenn der Schaden zu groß ist und bereits sehr  große Löcher vorhanden sind gibt es nur wenige Varianten

  1. den Teppich “Entmotten” lassen und mit den Löchern leben. Handwerker sagen dann immer, Bild drüber hängen, dann sieht es keiner
  2. den Teppich entmotten und reparieren lassen. Das ist die teure Variante.
  3. den Teppich entsorgen, auch wenn es in der Seele vielleicht weh tut

In den Fällen 1 und 2 sind wir für Sie da,.Fall 3 können Sie selbst ausführen.

Was passiert beim Entmotten

Wir treffen bei Ihnen ein und begutachten die Stärke des Mottenbefalls und der Schäden.

Besprechen mit Ihnen die Notwenigkeit und den Umfang eventueller Reparaturen.

Wir nehmen den Teppich mit.

Ihr  Teppich wird auf natürlich und auf chemiefreie Weise vom Mottenbefall befreit (Abtötung).

Jetzt durchläuft der Teppich den Prozess der Teppichwäsche und zusätzlich ein natürlicher Mottenschutz eingewaschen wird.

Auf Wunsch werden die eventuell erforderlichen Reparaturen durchgeführt.

Der Teppich kommt zu Ihnen zurück.

Das war es schon.


Teppichreinigung und Polsterreinigung Karsten Vorwerk

Auguste-Viktoria-Allee 89

Germany  13403 Berlin

Tel.: +49 (0)30 417 835 22

Fax: +49 (0)30 417 835 21

E-Mail klick hier